Im Notfall
 
Notfallapotheke Basel
Petersgraben 3 in Basel
Fon 061 263 75 75
Fax 061 263 76 76

www.notfallapothekebasel.ch
  Mitgliederbereich
 

  ÜK-Bereich
 

  Termine
 

23. – 25.10.2014
5. Basler Berufs- und Weiterbildungsmesse Mehr...

25.11.2014
Herbstversammlung

29.01.2015
Weiterbildung BAV/MedGes

 

 

Impfen Sie sich jetzt!

Vom 20. Oktober bis zum 29. November 2014 kann man sich in Basler Hausarztpraxen sowie in Basler Apotheken gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Was vor elf Jahren von der Basler Apotheker- und Ärzteschaft ins Leben gerufen wurde, erfreut sich immer grösserer Nachfrage. Ärzte und Apotheker arbeiten Hand in Hand im Dienste des Bevölkerungsschutzes.

Grundsätzlich kann sich jeder gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Die Aktion richtet sich jedoch insbesondere an arbeitstätige Personen und an Erwachsene, die keinen Hausarzt haben. Ebenso empfohlen wird die Grippeimpfung für ältere Menschen und solche, die beruflich oder privat häufigen Kontakt mit anderen Personen haben.

Die Impfinteressierten können sich ohne Voranmeldung in den 55 teilnehmenden Arztpraxen zu den vorgesehenen Impfzeiten impfen lassen. Ebenso ist die Impfung in einer der 26 Impfapotheken mit oder ohne Voranmeldung möglich.

In welchen Basler Apotheken Sie sich im Zeitraum vom 20.10. bis 29.11.2014 impfen lassen können sowie die genauen Impfdaten und -zeiten entnehmen Sie bitte dem Impfplan.

Ausserdem finden Sie hier den Impfplan der Impfapotheken in Baselland.

In welchen Arztpraxen Sie sich impfen lassen können und deren Impffenster entnehmen Sie bitte den folgenden Listen.

Impffenster:
27.10. - 02.11.2014
03.11. - 09.11.2014
10.11. - 16.11.2014
17.11. - 23.11.2014
24.11. - 29.11.2014


«Ein guter Apotheker passt sich an die Bedürfnisse seiner Kunden an»

Die Bruggen-Apotheke in St. Gallen verlassen ab und zu auch Kunden ohne ein Medikament in der Tasche – und darüber kann sich Apothekerin Yvonne Geiger durchaus freuen. Im Interview zum Weltapothekertag erklärt sie, warum das so ist und berichtet von schönen und bedrückenden Erlebnissen aus dem Apothekenalltag.
Silvia Weigel, pharmaSuisse

Sie gehören immer zu den ersten Apotheken, die neuartige Dienstleistungen anbieten – von netCare über Herz- oder Lungen-Checks und Impfberatung bis hin zu Schminkpartys.

Artikel lesen



 

«Ein guter Apotheker passt sich an die Bedürfnisse seiner Kunden an»
Porträt einer Pharma-Assistentin
«Ich liebe meinen Beruf»
Reiseapotheke
Apotheken beraten individuell

Alle Mitteilungen lesen

Schnarchen

Schnarchen ist ein ernst zu nehmendes Problem, welches ca. 10-30% aller Menschen betrifft. 80% der Männer schnarchen und sogar 12% der 4- bis 5-jährigen Kinder. Eine schnarchende Person kann zwischen 500 und 1300 Schnarchgeräusche pro Nacht erzeugen, und diese Spitzenwerte tönen so laut wie das Geräusch eines vorbeifahrenden Zuges.

Artikel lesen

Beruf Apotheker/in
Beruf Pharma-Assistent/in
Freie Stellen


Musik als Quelle der Lebensfreude am BAV Jahresempfang 2014

Rund 80 Gäste durfte Präsident Pedro Erni am 2. Oktober 2014 im Zunftsaal des Schmiedenhof zum traditionellen Jahresempfang des Baselstädtischen Apotheker-Verbandes (BAV) begrüssen. Es war ihm eine grosse Freude, dass sich wiederum so viele Exponenten aus dem Gesundheitswesen und der Politik, aus Apothekerverbänden, Vertreter aus Heimen, Spitälern, Spitex, Ärzteschaft und Grossisten zum Gedanken- und Ideenaustausch zusammen gefunden haben.

Verköstigt und bewirtet wurde die illustre Gästeschar mit einem Apéro Riche aus dem Hause Albrecht Catering.

Ein besonderer Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Suprise Strassenchor, dessen Mitglieder den Abend musikalisch umrahmten. Der Chor steht unter der musikalischen Leitung von Ariane Rufino dos Santos. Die vorgetragenen Lieder – beeinflusst von europäischer Folklore – begeisterte die Anwesenden vollends und animierte diese gar zum Mitsingen.